Wir verwenden Cookies, um euch eine optimale Nutzererfahrung und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

DESIGNED BY MIXWEBTEMPLATES
aktuelles kl1  veranstaltungen kla  rueckblick kl1  karte ooe1

  

parkbetr image

Abenteuer Familie bot die mobile Parkbetreuung erstmals im Sommer 2017 an. Für die Stadt Wels wurden für die Dauer von fünf Wochen verschiedene Standorte an den Nachmittagen betreut. Unser Team bestand aus mindestens einem Sozialpädagogen und seinen pädagogisch geschulten Helfern. Weiter wurde auf eine gemischtgeschlechtliche Zusammensetzung geachtet, um für Burschen und Mädchen gleichermaßen Ansprechpartner zu bieten und attraktiv zu sein.   

Was war die mobile Parkbetreuung im Detail?

...ein sozial- und freizeitpädagogisches Projekt in den Stadtteilen

…ein kostenloses, nicht kommerzielles Freizeitangebot für Kids und Jugendliche

…spielen, forschen, entdecken, diskutieren – Eigentätigkeit stark bedarfsorientiert

Aufbau der mobilen Parkbetreuung

Das Team suchte vereinbarte Parks einmal wöchentlich zu vereinbarten, immer gleichbleibenden Zeiten auf. Dabei wurde Wert darauf gelegt, den Park jede Woche am gleichen Wochentag zu besuchen. Vor Ort gab es ein attraktives und abwechslungsreiches Angebot, das den Kindern nähergebracht wurde. Die Wünsche der Anwesenden flossen in die Programmgestaltung ein. Der Schwerpunkt basierte auf den Interessen der 6 bis 14jährigen.

Die Stadt wurde in einem Zeitraum von fünf Wochen an jedem Wochentag und vier verschiedenen Standorten bespielt. Jeder Park wurde somit fünf Mal angefahren. Begleitet wurde das Projekt von einem Sozialpädagogen und pädagogisch geschulten Helfern, wobei darauf geachtet wurde, jeden Standort wöchentlich mit dem gleichen Team zu betreuen. Um ein Vertrauensverhältnis zu den anwesenden Kindern herzustellen und gemeinsame, aufbauende Aktivitäten zu ermöglichen.

Die wiederkehrenden Einsätze ermöglichten es den Kids, selbst kreativ zu werden und in die Programmgestaltung einzugreifen. Nicht nur Konsumieren, sondern aktives Tun stand im Vordergrund. Auch die Suche nach sinnvoller Freizeitbeschäftigung wurde angeregt. Weiter lud die Parkbetreuung dazu ein, sich in der Nachbarschaft zum gemeinsamen Spiel zu treffen und die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen. Viel entscheidender als die pädagogische Strategie war der Umgang der Betreuer mit den Kindern. Ein Schwerpunkt der mobilen Parkbetreuung lag auf der Beziehungsarbeit. Und dem Leisten von Hilfe und Unterstützung bei alltäglichen Belastungen, Problemen und Sorgen. Beziehungen wurden aufgebaut, das Selbstgefühl gestärkt oder geweckt, Emotionen gefördert. Kinder lernten auch, sich anderen zuzuwenden, Konflikte zu regeln, Probleme zu lösen.  

Bei Fragen steht euch unsere Obfrau Sandra Wohlschlager unter 0650-3389801 oder sandra@abenteuerfamilie.info gerne zur Verfügung!

mobile parkbetreuung

ferienprogramm kl
zwickeltag kl
zeitkinder kl
besuchsbegleitung kl
lernfoerderung kl
elternbildung kl
parkbetreuung kl
geburtstage kl
spielgruppen kl
teenie klkinderpgr kl